Verpflegungsmehraufwände außerhalb der steuerfreien 3-Monatsphase

Bei lange andauernden Projekten kann es schonmal vorkommen, dass die 3 monatige Phase überschritten wird, in der der Verpflegungsmehraufwand steuerfrei an den Arbeitnehmer gezahlt werden darf.

Daher bieten wir unseren Teams nun ein neues Feature an, mit dem der Mitarbeiter selbst angeben kann, dass die 3-Monatsfrist überschritten ist und auf den Verpflegungsmehraufwand Steuern und Sozialabgaben gezahlt werden müssen.

Dazu kann bei der Anlage von neuen Verpflegungsmehraufwänden eine Checkbox aktiviert werden.

Erfassung eines Verpflegungsmehraufwand außerhalb der 3-Monatsphase

Im obigen Beispiel war der 24. April der letzte Tag an dem der Verpflegungsmehraufwand steuerfrei gezahlt werden darf. Daher muss der oder die Reisende ab dem 25. April angeben, dass die 3-Monatsphase überschritten wurde.

In der Mappenansicht ist dann sowohl für den Erfasser der Reisekosten, als auch für das Backoffice leicht ersichtlich, bei welchen Verpflegungsmehraufwänden auf das Abführen der Steuern geachtet werden muss.

Mappen-Ansicht der Vepflegungsmehraufwände

Dies wird natürlich auch in den diversen Export-Formaten berücksichtigt, die der Reisekosten-Gorilla anbietet. Sowohl im PDF als auch im Excel-Export wird die Steuerpflichtigkeit angezeigt.

PDF-Export mit steuerpflichtigen Verpflegungsmehraufwänden

Da nicht jede Firma die Zahlung von Verpflegungsmehraufwänden außerhalb des steuerfreien Zeitraums vornimmt, ist das neue Feature standardmäßig deaktiviert. Jeder Team-Admin kann das Feature aber ganz einfach in den jeweiligen Team-Einstellungen aktivieren.

Nie wieder Excel-Orgien.

Wir brauchen nur einen Teamnamen, Deine E-Mail-Adresse und dann kann’s losgehen.
Keine Bankverbindung oder Kreditkarte erforderlich.

Jetzt kostenfrei ausprobieren