Dienstreisen – Bereit für 2019

Hast Du schon die ersten Dienstreisen für das Jahr 2019 geplant? Auch der Reisekosten-Gorilla ist fit für den Jahreswechsel und unterstützt alle neuen Pauschalen, die am 1. Januar in Kraft treten.

Für insgesamt 51 Regionen ergeben sich laut Bundesfinanzministerium Veränderungen an den Reisekostenvergütungen bei beruflich veranlassten Auslandsreisen.

So ändern sich beispielsweise in Österreich die Pauschalen: Ab einer Reise von 8 Stunden gibt es nun pauschal 27 Euro, statt bisher 24. Der Satz für einen ganzen Tag und für Übernachtungspauschalen steigt jeweils um 4 Euro.

Auch bei Reisen zu unseren polnischen Nachbarn ergeben sich Veränderungen. Die Tages- bzw. 8h-Pauschalen steigen um 2 Euro. Für eine selbst gezahlte Übernachtung in Polen gibt es jetzt 60 Euro steuerfrei. In Polen gelten zudem in Breslau, Danzig, Krakau und Warschau andere Sätze als im Rest des Landes. Und auch das unterstützt der Reisekosten-Gorilla natürlich. Einfach bei der Pauschale die entsprechende Region auswählen und um die korrekte Berechnung der Pauschale kümmert sich unsere Software.

Die nachfolgende Tabelle fasst die Änderungen kompakt zusammen, bei denen sich die Pauschalen zum Jahreswechsel 2018/2019 ändern.

Nie wieder Excel-Orgien.

Wir brauchen nur einen Teamnamen, Deine E-Mail-Adresse und dann kann’s losgehen.
Keine Bankverbindung oder Kreditkarte erforderlich.

Jetzt kostenfrei ausprobieren